Laus & Nissen frei FAQ

Können Haustiere Kopfläuse übertragen?

Nein!
Die Kopflaus (Pediculus humanus capitis) ist ein Parasit der nur von Mensch zu Mensch übertragen wird.

Ist die persönliche Hygiene der Betroffenen ein Grund für Läusebefall?

Nein!
Die persönliche Hygiene spielt keine Rolle. Auch auf gepflegten Köpfen fühlen sich Läuse schnell heimisch.

Wie erkennt man die Kopfläuse und Nissen?

  1. Verdächtig ist starkes Jucken der Kopfhaut.
  2. Die 2-3 mm großen Läuse erkennt man an besten bei guter Beleuchtung und mit Hilfe einer Leselupe.
    2-3mm große Kopflaus
  3. Läuse haben eine gräuliche Farbe und können sich überall im Haar befinden.
    Kopflaus Farbe und Aussehen
  4. Die Nissen (Eier)  sind mit einem starken Kleber (Kit) nahe der Kopfhaut befestigt. Ca. 1 mm Länge.
  5. Bei der Kontrolle sollte das Haar Strich für Strich gescheitelt werden und genau untersucht werden. Besonders gründlich sollte der Nacken, die Schläfen und der Bereich um die Ohren untersucht werden.

Wann darf mein Kind wieder in den Kindergarten oder in die Schule gehen?

Grundsätzlich nach der ersten Behandlung mit einem wirkungsvollen Anti-Läusemittels. Bitte beachten Sie, dass die meisten Anti-Läusemittel eine Behandlung über mehrere Tage vorschreiben. Gebrauchsanweisung genau beachten!

Braucht man eine Bestätigung (Lausfrei) vom Arzt, damit mein Kind wieder in den Kindergarten/Schule darf?

Nein!
Es gibt keine gesetzliche Regelung die dies begründen würde.

Unsere Kinder haben immer wieder Läuse! Was machen wir falsch?

Dies kann mehrere Ursachen haben:

  1. Wiederansteckung!
    Da sich Läuse fast immer in der gleichen Gruppe (Schulklasse, Turnverein, etc.) ausbreiten, müssen alle Kinder im Umfeld kontrolliert und gegebenen Falles behandelt werden. Solange der „Herd“ nicht gefunden ist, kommt es in der gleichen Gruppe immer wieder zur Ausbreitung der Läuse.
  2. Resistenzen
    Gegen bestimmte Pestizide haben einige Läusestämme bereits Resistenzen entwickelt. EMPFEHLUNG: Verwendung von physikalisch wirkenden Produkten!

Was muss alles gewaschen werden, saubergemacht oder desinfiziert werden?

Die Kopflaus verlässt ihren Wirt nicht freiwillig! D.h. die Laus fällt nicht aus dem Haar und krabbelt zum nächsten Wirt. Die Übertragung findet von Kopf zu Kopf statt.
Eine Kopflaus, die kein Blut bekommt, wird nach wenigen Stunden träge und verendet spätestens nach 55 Stunden.

Daher ist es grundsätzlich nicht notwendig, sämtlich Kleidungsstücke zu waschen. Jedoch macht es Sinn, die Bettwäsche, Mützen, Kappen etc. zu waschen.
Kuscheltiere sollten 2 bis 3 Tage in einem verschlossenen Plastiksack verwahrt werden.

Wie kann man Läuse und Nissen entfernen?

…so funktioniert´s mit INGRUBAR Laus & Nissen frei. Die richtige Anwendung des Antilausmittels.

lausmittel anwendung juckender kopf
Juckender Kopf bei Kopflausbefall – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung antilausmittel
Unmittelbar vor der Anwendung die geschlossene Flasche unter warmem Wasser leicht erwärmen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung richtig verwenden
Lausmittel Flasche vor Gebrauch gut schütteln – INGRUBAR Laus & Nissen frei
Lausmittel auftragen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung antilausmittel einmassieren
Lausmittel Trockene Haare und Kopfhaut großzügig durchtränken und einmassieren – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung einwirken
Lausmittel mindestens 10 Minuten einwirken lassen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung laus und nissen entfernen
Mit dem Nissenkamm die abgetöteten Läuse und Nissen entfernen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung pflegeshampoo
Zur Nachbehandlung Pflegeshampoo auftragen
Zur Nachbehandlung Pflegeshampoo auftragen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung haarpflege pflegeshampoo
Haare mit Pflegeshampoo 2 x waschen – INGRUBAR Laus & Nissen frei
lausmittel anwendung lausfrei
Anwendung beendet, Kopf Lausfrei – INGRUBAR Laus & Nissen frei

INGRUBAR Lotion enthält unter anderem Kokosöl, welches bereits bei Temperaturen unter 24°C zum Erstarren neigt. Dies kann zur Bildung von 2 Phasen (eine davon fest) führen. Unmittelbar vor der Anwendung die geschlossene Flasche unter warmem Wasser leicht erwärmen und gut schütteln.

1. INGRUBAR Lotion

  • Flasche vor Gebrauch gut schütteln
  • Trockene Haare und Kopfhaut großzügig durchtränken und einmassieren
  • Mindestens 10 Minuten einwirken lassen

2. INGRUBAR Nissenkamm

  • Haare scheiteln
  • Mit dem Nissenkamm die abgetöteten Läuse und Nissen entfernen – sorgfältig von der Kopfhaut in Richtung Haarende kämmen
  • Den gesamten Kopfbereich bearbeiten

3. INGRUBAR Pflegeshampoo

  • Flasche vor Gebrauch gut schütteln
  • Haare mit Pflegeshampoo 2 x waschen

Anwendung am 3., 8. und 11. Tag wiederholen, am 14. Tag Haare und Kopfhaut kontrollieren. Bei Ansteckungsrisiko ist eine vorbeugende Behandlung mit INGRUBAR Laus und Nissen frei jeden 3. Tag möglich. Das Pflegeshampoo kann nach erfolgreicher Bekämpfung der Läuse als normales Kindershampoo weiter verwendet werden..